Endlich wieder vorhanden: Wachteln mit dem Farbschlag „Goldsprenkel“

pictureNach dem Fuchsangriff vom Juni 2017, bei dem mein gesamter Bestand an Japanischen Legewachteln mit dem Farbschlag „Goldsprenkel“ verloren ging, habe ich jetzt ENDLICH(!!!) wieder legereife Wachtelhennen dieses Farbschlags.

Der Fuchs hatte die Tür aufgerissen, offensichtlich sind die Wachteln daraufhin in Panik verfallen und haben den Stall in alle Himmelsrichtungen verlassen. Anders kann ich es mir nicht erklären. Tote Tiere habe ich nie gefunden, nur Federn.

Im Gegensatz dazu lagen mehrere Marans-Hennen tot auf dem Grundstück. Nur eine Henne überlebte – und sämtliche Hähne. Es waren beim Brüten ohnehin zu viele Hähne geschlüpft. Dass der Fuchs vorzugsweise Hennen tötete, machte es für mich doppelt ärgerlich.

Aufgrund der Mauser und des bevorstehenden Winters ist die Legeleistung der Goldsprenkel-Wachteln noch nicht allzu überwältigend. Die ersten Bruteier liegen aber schon zu Testzwecken im Brutautomaten. Ich bin gespannt, wie es weitergeht. Um richtig weiterzüchten zu können, brauche ich ja bald blutsfremde Hähne in „Goldsprenkel“.

Hier die Webcam am Brutautomat. 

Mein Bericht über den Fuchsangriff vom Juni 2017: Farbschlag Goldsprenkel komplett vernichtet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s